"Der Tango zaubert eine irreale Welt der Vergangenheit hervor,
    die irgendwie doch wirklich ist."
                                                                     Jorge Luis Borges

     


    Tango-tangere
    : berühren, auch wenn
    diese Wortverwurzelung umstritten ist,
    benennt sie wesentliches einer Musik,
    die sich geradezu als Folge von
    Berührungen erleben und begreifen läßt.

    "Tango ist Berührung von Körpern,
    von Kulturen
    " .

    Mit diesem Gedanken kamen 1990
    Walter Becker und Nanny Fornis,
    beide Tangotänzer, aus Buenos-Aires,
    Argentinien und ließen sich in Stuttgart
    nieder.
    Walter Becker, Sänger und Komponist,
    und Nanny Fornis, Schauspiellehrerin
    und Regisseurin, üben seit über 20 Jahren
    erfolgreich ihre Arbeit als Künstler in
    vielen Ländern Europas aus, besonders
    in Deutschland.
    Ihr erstes Ziel bleibt unverändert: mit Menschen anderer Kulturen in Berührung zu
    kommen und sich mit ihnen auszutauschen.

    Mit der Gründung des Kulturzentrums La Républica del Tango am 4. November 1994
    verwirklicht sich der Traum, einen Ort der Begegnung, der Berührung zu schaffen.

    Dort findet die kulturelle Symbiose zwischen Tradition und neuen Ausdrucksformen,
    zwischen Tango und Jazz, zwischen Europa und Lateinamerika statt.
    In der Tat bekommt man viel mehr geboten als nur Tango:
    Konzerte, Ausstellungen, Filme, Theater.

    Und natürlich Tango - Kurse und Workshops.
    Aber auch Milonga, Vals criollo und Dalsa haben ihren festen Platz gefunden.

    Nach dem Umzug im August 2004 nach Stuttgart-Stöckach, gibt es in den neuen
    Räumlichkeiten Veranstaltungen auf gewohnt hohem Niveau und
    in persönlicher Athmospäre.

     

     

    "Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen"
    Chinesisches Sprichwort

Wir über uns
Interview
Tanzkurse
Veranstaltungen
Tango Show
Tangolinks
Kontakt